Kennzahlen

Im Geschäftsjahr 2017 wurden Bruttospielerträge in der Höhe von 553 Millionen Franken erzielt.

Das sind 46 Millionen Franken weniger als im Vorjahr. Die Differenz resultiert vor allem daraus, dass 2016 bei Swiss Lotto ein Rekord-Jackpot zu verzeichnen war, während im letzten Jahr ausserordentlich hohe Jackpots ausblieben. In den Jahren 2013 bis 2016 fiel jeweils ein ausserordentlicher Ertrag von 10 Millionen Franken aus einer rechnungslegungstechnischen Bereinigung an. Dieser Ertrag fiel 2017 weg, wurde aber durch ein besseres Ergebnis der Finanzanlagen sowie durch mehr nicht abgeholte Gewinne zur Hälfte kompensiert. Dies führt zusammen mit dem weiterhin konsequent verfolgten Kostenmanagement zu einem zu verteilenden Gewinn von 380 Millionen Franken.

 20172016
zu verteilender Reingewinn380 Mio CHF413 Mio CHF
aus dem Lottogeschäft280 Mio CHF304 Mio CHF
aus dem Losgeschäft96 Mio CHF102 Mio CHF
aus dem Sportwettengeschäft4 Mio CHF6 Mio CHF
an die kantonalen Fonds339 Mio CHF369 Mio CHF
an die STG* für SOA**, Schweizer Fussball,
Eishockey und Sporthilfe
41 Mio CHF44 Mio CHF
Bruttospielertrag (BSE)***553 Mio CHF599 Mio CHF
davon BSE Lottos375 Mio CHF418 Mio CHF
davon BSE Lose157 Mio CHF159 Mio CHF
davon BSE Sportwetten20 Mio CHF21 Mio CHF
davon BSE Geschicklichkeitsspiele1 Mio CHF1 Mio CHF
Anzahl Mitarbeitende212208
davon in Teilzeitarbeitsverhältnis8081
* Sport-Toto-Gesellschaft
** Swiss Olympic Association
*** Der Bruttospielertrag (BSE) ist die Differenz zwischen den Spieleinsätzen und den an die Spieler ausbezahlten Gewinnen